Danke!

Danke!

Wir bedanken uns herzlich bei Stadt und Kanton Bern (Lotteriefonds), Burgergemeinde Bern, Berner Kantonalbank, Bundesamt für Kultur, Schweizerische Nationalbibliothek, Schweizerisches Literaturarchiv und Stadt Biel für ihre partnerschaftliche Unterstützung, die den Betrieb des Robert Walser-Zentrums ermöglicht.

Folgende Institutionen haben die Robert Walser-Stiftung in der Vergangenheit mit substanziellen Beiträgen unterstützt:

  • Artephila-Stiftung
  • Baugarten Stiftung        
  • Bundesamt für Kultur BAK      
  • Christoph Geiser Stiftung
  • Florindon Stiftung        
  • Fondation Claude et Giuliana
  • Fondation Johanna Dürmüller-Bol
  • Fotostiftung Schweiz
  • Gesellschaft zu Ober-Gerwern
  • Guido Feger Stiftung        
  • Heinz und Hannelise Weder Stiftung    
  • IFAM International Music and Art Foundation
  • Itten+Brechbühl AG
  • Jubiläumsfonds der Credit Suisse Foundation
  • Julius Bär Stiftung        
  • Landis & Gyr-Stiftung        
  • Nationale Suisse
  • Otto Gamma-Stiftung        
  • Präsenz Schweiz 
  • Pro Helvetia
  • Pro Scientia et Arte
  • Ringier AG
  • Schweizerischer Nationalfonds
  • Schwyzer-Stiftung       
  • Susann Häusler Stiftung
  • UBS Kulturstiftung
  • Ursula Wirz-Stiftung
  • USM. U. Schärer Söhne AG
  • Volkart Stiftung        
  • Walter Frey AG        
  • Wiederkehr Hugelshofer Widmer, Rechtsanwälte
  • Zürich, Finanzdirektion des Kantons    
  • Zürich, Präsidialabteilung der Stadt

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die den Aufbau des Robert Walser-Zentrums unterstützt haben.

  • bei der Artephila-Stiftung und beim Jubiläumsfonds der Credit Suisse Foundation für die Überbrückungsfinanzierung in den Jahren 2007 bis 2009.
  • bei Daniel Schädelin und der Gesellschaft zu Ober-Gerwern für das Entgegenkommen bei den Mietkonditionen und die Unterstützung in der Umbauphase.
  • bei Janine Rohrbach, Daniel Meyer und Stefan Kuhn von der Itten+Brechbühl AG für die innenarchitektonische Gestaltung der neuen Räumlichkeiten.
  • bei Walter Schneider von USM Möbelbausysteme für die Unterstützung bei der Büroeinrichtung.
  • bei Rudolf Brunner und Bruno Rohner und von der DC Bank für die guten Konditionen.
  • bei Samuel Spreng, Beat Glutz von Blotzheim und Christoph Zulauf von der Securitas Gruppe für ihre Unterstützung in sicherheitstechnischen Belangen.
  • Hans Ulrich Spiess für die Ausführung der Holzarbeiten im Bibliotheksraum.
  • bei Toni Gerber (1932–2010), Galerist und Kunstsammler, für die Schenkung der Ausstellungsvitrinen.
  • bei Helen Stark-Towlson, Bern, sowie bei Hans Peter Hauck und Arthur Mohr von Innovage (Netzwerk Bern-Solothurn) für die Unterstützung beim Aufbau des Freiwilligen-Kreises.
  • bei der Schneider AG, Bern, für die Unterstützung beim Druck der Ausstellungskataloge.
  • bei Hans Jürg Haller von Haller und Partner Architekten für die umsichtige Bauleitung.
  • bei Martin Maurer und seinem Team von der Cantina del Mulino AG für das Eröffnungsbuffet vom 18. September 2009 im Berner Stadtsaal.