Robert Walser – Der Gehülfe

Robert Walser – Der Gehülfe

Robert Walser: Der Gehülfe. Hg. v. Reto Sorg u. Karl Wagner, 250 S., mit Nachwort, Abb. u. Anhang (Berner Ausgabe; 6), Suhrkamp Verlag: Berlin 2019, ISBN: 978-3-518-42901-3, 28.– Euro, 38.50 CHF

Erscheinungstermin: 12. August 2019.

 

Robert Walsers Roman Der Gehülfe ist ein Schlüsseltext der Angestelltenliteratur um 1900. In der Modellstadt Bärenswil leben die mehr oder weniger modernen Nachfahren von Gottfried Kellers ›Leuten von Seldwyla‹. Die Hauptfigur, ein arbeitsuchender Kontorschreiber, trifft auf einen als Unternehmer scheiternden Erfinder. Während der subalterne Gehülfe von Anfang an um seine Austauschbarkeit weiß, kämpft sein ›Prinzipal‹ noch um sein auf ein Hauswesen und einen freien Beruf gestütztes Ansehen.

 

Interview mit Peter Stocker auf TeleBielingue: (deutsch) (französisch).

 

 

Begleitprogramm

Buchvernissage:
Der Gehülfe – Prosastücke – Kleine Prosa

Freitag, 30. August 2019, 18 Uhr
Moderation: Thomas Hirschhorn
Ort: Robert Walser-Sculpture, Bahnhofplatz, Biel