Neuigkeiten

Neuigkeiten

17. Januar 2014

Berlin gibt immer den Ton an.

Volker Ranisch inszeniert Texte von Robert Walser.

1905 ging Robert Walser nach Berlin, um in der aufstrebenden Stadt den Durchbruch als Schriftsteller zu schaffen. Neben der Arbeit als Romancier verfasste er von 1907 bis 1916 für Zeitschriften knappe Grossstadtimpressionen, Milieuskizzen und Glossen.Die szenische Lesung nimmt Walser beim Wort: Seine feuilletonistische Sprache wird akustisch mit einem Archiv von Tönen bis zum Berliner-Sound unserer Tage konfrontiert."Beine laufen hinter und vor dir, und du selber beinelst auch, was du nur kannst und schaust mit deinen eigenen Augen, mit denselben Blicken, wie alle blicken." (Aus: Guten Tag, Riesin)

Freitag, 17. Januar 2014, 19.30 Uhr
Eintritt: 15.-/10.-
Ort: Dichter- und Stadtmuseum Liestal, Rathausstrasse 30, 4410 Liestal