Neuigkeiten

Neuigkeiten

25. August 2018

Lesung von Tom Kummer: Die Brücke.

Donnerstag, 30. August 2018, 19 Uhr.

Die Kunst der Überhöhung

Die Brücke – was für eine zwielichtige Zwischenwelt!
Was zunächst die einfache Bezeichnung für ein Bauwerk war, das Hindernisse überwindet, ist längst zu einem Begriff mit symbolischem Gehalt mutiert: Wir bauen Brücken zwischen Menschen ebenso wie zwischen Überzeugungen, wir können Brücken hinter uns einreißen oder jemandem goldene Brücken bauen. In der Literatur ist die Brücke neben dem Fluss eine der bedeutendsten Metaphern der Grenzüberschreitung, Symbol zwischen Bewusstem und Unbewusstem.
Die Kirchenfeld-Brücke ließ mich schon als junger Berner ins Fantastische abheben. Plötzlich war ich sogar fähig, Gedanken anderer Menschen zu lesen. Dabei begann alles ganz lapidar und albtraumhaft:
“Ich war steif und kalt, ich war eine Brücke, über einem Abgrund lag ich.” (Franz Kafka, 1917)

Anschliessend Gespräch mit Valérie Knoll (Direktorin Kunsthalle Bern) und Reto Sorg (Robert Walser-Zentrum, Leiter). 
Eine Zusammenarbeit zwischen der Kunsthalle Bern und dem Robert Walser-Zentrum, Bern.

Die Lesung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Kunsthalle Bern und dem Robert Walser-Zentrum, Bern.

Kunsthalle Bar
Helvetiaplatz 1
CH–3005 Bern

 

Text: Tom Kummer
Foto: Patrick Strattner