Neuigkeiten

Neuigkeiten

4. September 2018

Jahrestagung der Robert Walser-Gesellschaft.

19.–21. Oktober 2018, Bern.

Die Robert Walser-Gesellschaft freut sich, ihre Mitglieder und alle an Robert Walser interessierten Personen zu ihrer diesjährigen Jahrestagung in Bern einzuladen. Dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Erscheinens der lange erwarteten Ausgabe der Briefe Robert Walsers. 

Programm

 

Freitag, 19. Oktober

Zu Gast in der Schweizerischen Nationalbibliothek, Hallwylstrasse 15

18.00 Uhr | Vom Eros des Briefeschreibens
Friederike Kretzen, Matthias Zschokke, Robert Walser
Lesung und Gespräch
Moderation: Ulrich Weber
Eintritt: CHF 10.–

 

Samstag, 20. Oktober

Zu Gast in der Schweizerischen Nationalbibliothek, Hallwylstrasse 15

10.30 Uhr | Mitgliederversammlung der Robert Walser-Gesellschaft

Gäste willkommen

11.30 Uhr | Wolfram Groddeck (Basel): Robert Walsers Arbeit am Seeland-Manuskript. Zur Edition der Kritischen Robert Walser-Ausgabe

12.15 Uhr | Mittagspause

13.30 Uhr | Vorträge anlässlich der Präsentation der neuen Robert Walser-Briefausgabe
Begrüßung durch Irmgard Wirtz, Leiterin Schweizerisches Literaturarchiv
Moderation: Ulrich Weber

13.45 Uhr | Peter Stocker (Bern): Präsentation der neuen Robert Walser-Briefausgabe Suhrkamp Verlag

14.15 Uhr | Ines Barner (Basel): »Ich beneide dumme Jungens ganz rasend.« Zum Briefwechsel zwischen Robert Walser und Christian Morgenstern

14.45 Uhr | Kaffeepause

15.15 Uhr | Ulrike Landfester (St. Gallen): »Ich bin außerordentlich unhöflich«: Robert Walsers Brief an seinen Leser

15.45 Uhr | Bernhard Echte (Wädenswil): Die biografische Dimension. Walsers Briefe als Quelle zu seinem Leben

18.00 Uhr | Zu Gast im Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, Auditorium

Vernissage der neuen Robert Walser-Briefausgabe im Suhrkamp Verlag:
Heidi Maria Glössner und Uwe Schönbeck lesen aus Robert Walsers Briefen
Moderation: Reto Sorg
Eintritt: CHF 15.– / Mitglieder RWG CHF 10.–

 

Sonntag, 21. Oktober 2018

11:00 Uhr | Walser-Spaziergang mit Benedikt Loderer 

Treffpunkt: Das neugestaltete Grab von Karl Walser auf dem Schosshaldenfriedhof (in der Nähe vom Zentrum Paul Klee); der Spaziergang endet ca. 12.30 Uhr im Robert Walser-Zentrum mit der Eröffnung der Ausstellung Walsers Briefe
Es spricht: Lukas Bärfuss

 

 

Für Mitglieder der Robert Walser-Gesellschaft:

Anmeldungen für die Veranstaltung am Freitag im Schweizerischen Literaturarchiv und die Lesung am Samstag im Zentrum Paul Klee, für das Abendessen am Freitag sowie das Mittag- und Abendessen am Samstag bitte bis zum 30. September 2018 im Sekretariat der Robert Walser-Gesellschaft unter +41 31 310 17 70 oder E-Mail: info(at)robertwalser.ch

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der Robert Walser-Gesellschaft und des Robert Walser-Zentrums, in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Literaturarchiv und dem Zentrum Paul Klee, mit freundlicher Unterstützung von: Gesellschaft zu Ober-Gerwern, Itten+Brechbühl AG, Pro Scientia et Arte, Selection Schwander und USM U. Schärer Söhne AG.

 

Ein besonderer Dank geht an Yves Netzhammer für die Zeichnungen auf dem Flyer und in der Ausstellung Walsers Briefe.