Mitteilungen

Robert Walser-Gesellschaft

Mitteilungen

Die Robert Walser-Gesellschaft gibt ein Mitteilungsblatt heraus – die Mitteilungen der Robert Walser-Gesellschaft, welche die Mitglieder jährlich kostenlos erhalten. Darin werden neue Funde mitgeteilt, eine aktuelle Bibliografie geführt, Hinweise auf Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen etc. gegeben sowie Interna wie die Jahresrechnung publiziert. Bisher sind die folgenden Hefte erschienen, die bis auf wenige Ausnahmen noch lieferbar sind:

  • Mitteilungen 25 / April 2018, 52 S. ISBN 978-3-9524934-0-3.
  • Mitteilungen 24 / April 2017, 48 S. ISBN 978-3-9523384-9-0.
  • Mitteilungen 23 / April 2016, 48 S. ISBN 978-3-9523384-8-3.
  • Mitteilungen 22 / April 2015, 31 S. ISBN 978-3-9523384-7-6.
  • Mitteilungen 21 / April 2014, 48 S. ISBN 978-3-9523384-6-9.
  • Mitteilungen 20 / April 2013, 48 S. Inhaltsverzeichnis. ISBN 978-3-9523384-5-2.
  • Mitteilungen 19 / April 2012, 40 S. Inhaltsverzeichnis. ISBN 978-3-9523384-4-5.
  • Mitteilungen 18 / April 2011, 36 S. Mit einer Umschrift der Korrespondenz Robert Walser – Huber Verlag und Neufunden von Robert Walser Schneeflocken, Murten, Das unsterbliche Schwein und Huhn mit Reis. Ausserdem Beiträge von Alexander Tschäppät (Die Zeit der blauen Stunde), André Salathé (Robert Walser und der Huber Verlag), Hans-Joachim Heerde (Aus dem »Intelligenzblatt«), Gregor Ackermann (Wiederentdeckte Walser-Drucke IV), Lucas Marco Gisi (Otto Hinrichsen als Walser-Rezensent; Carl Seeligs ›Wunderblock‹) und Reto Sorg (Walser goes West).
  • Mitteilungen 17 / April 2010, 32 S. Mit einer Umschrift eines Briefes von Robert Walser an den Allgemeinen Schriftstellerverein sowie Beiträge von Gregor Ackermann (Wiederentdeckte Walser-Drucke III), Angela Thut (Ein Entzifferungsversuch), Hans-Joachim Heerde (Walser und der Allgemeine Schriftstellerverein) und Joachim Bergmann (Schaubühne).
  • Mitteilungen 16 / April 2009, 36 S. Mit der Umschrift einer neu aufgefundenen Karte von Robert Walser an seinen Bruder Karl Walser vom 22. September 1900 und Beiträgen von Gregor Ackermann (Wiederentdeckte Walser-Drucke), Jochen Greven (Walser und Benjamin) und Karl Wagner (Wiener-Walser).
  • Mitteilungen 15 / März 2008, 36 S. Mit einer Umschrift der Korrespondenz Robert Walser – Hans Bänninger, einer Reihe neuer Druckorte sowie den Neufunden von Robert Walser Die DuscheDer Bursche und Erwin.
  • Mitteilungen 14 / April 2007, 36 S. Darin eine bislang nicht nachgewiesene Rezension der Geschwister Tanner von Fritz Marti (Neue Zürcher Zeitung, 7. März 1907), ein Bericht über eine Radiolesung von Walser-Texten durch Walter Benjamin (1929) und über eine von Walser mitunterzeichnete Erklärung gegen die Berliner Theaterzensur (Schaubühne, Nr. 40, 6. 10. 1910).
  • Mitteilungen 13 / März 2006, 24 S. Darin die Funde Zwei kleine Prosastücke (Der Feigling. Dornröschen) (Sonntagsblatt des Bund, 25. März 1916) und Dornröschen (Neue Zürcher Zeitung, 22. Juni 1919).
  • Mitteilungen 12 / September 2005, 36 S. Darin der Fund eines Sonetts auf ein Bild von Boucher (Magazin 1/1929) sowie eine Überblicksdarstellung der Rezeptionsgeschichte der Geschwister Tanner.
  • Mitteilungen 11 / Oktober 2004, 24 S. Darin die neuen Funde Dichter und Mädchen (Frankfurter Zeitung, 16. August 1919) sowie ein Gedichtentwurf Robert Walsers von 1912 mit dem Beginn: Eines Tages ging ich.
  • Mitteilungen 10 / März 2004, 36 S. Darin ein Brief des ehemaligen 1. Sekretärs des Schweizerischen Handels- und Industrievereins (Dr. Hans Schuler), an den Vorsteher des Eidg. Finanzdepartements (Bundesrat Giuseppe Motta), in dem er sich für Robert Walser einsetzt.
  • Mitteilungen 9 / September 2003, 36 S. Darin bisher unbekannte Briefe Robert Walsers an Willy Storrer und die Redaktion der Zeitschrift Individualität. [vergriffen]
  • Mitteilungen 8 / August 2002, 32 S. Darin das neu aufgefundene Prosastück Das Dichterzimmer von Robert Walser sowie ein bisher unbekannter Brief Walsers an den Journalisten Walter Petry.
  • Mitteilungen 7 / Juni 2001, 28 S. Darin die Dokumente aus den Krankenakten zu Walsers Verlegung von der Waldau nach Herisau und seiner Entmündigung (1933/1934).
  • Mitteilungen 6 / November 2000, 32 S. Darin die in einem Interpretationswettbewerb zu einem Prosastück Robert Walsers ausgezeichneten Arbeiten.
  • Mitteilungen 5 / März 2000, 25 S. Darin das neu aufgefundene Prosastück Der Maßstab von Robert Walser.
  • Mitteilungen 4 / Juni 1999, 25 S. Darin das unpublizierte Prosafragment Die Kellnerin (1915) von Robert Walser.
  • Mitteilungen 3 / Oktober 1998, 28 S. Darin 38 unbekannte Briefe und Karten Robert Walsers an Flora Ackeret, die Redaktion von Die Schweiz, Robert Faesi, Hugo Marti, Franz Blei und Walter Kern.
  • Mitteilungen 2 / März 1998, 24 S. Darin neu aufgefundenes Prosastück Vom Zeitunglesen (1907) von Robert Walser. [vergriffen]
  • Mitteilungen 1 / September 1997, 25 S. Darin neu aufgefundenes Prosastück Feuer (1907) von Robert Walser. [vergriffen]

Die noch vorrätigen Nummern der Mitteilungen können zum Preis von je CHF 5.00/ EUR 4.00 (+ Versand) bei der Geschäftsstelle der Gesellschaft im Robert Walser-Zentrum in Bern bestellt werden.