Robert Walser gilt als großer Spaziergänger. In seinen Texten wimmelt es von ausgedehnten Wanderungen und gemütlichen Gängen. Zum Image als »König der Spaziergänger« hat Carl Seelig erheblich beigetragen mit seinem Erinnerungsbuch Wanderungen mit Robert Walser.

Einige der Wanderungen von Carl Seelig und Robert Walser haben wir auf den digitalen Karten von Swisstopo nachgezeichnet. Sie können alle Tools der Kartenexperten nutzen: die offiziellen Wanderwege und die Haltestellen des Öffentlichen Verkehrs anzeigen lassen sowie mit alten Karten auf ›Zeitreisen‹ gehen.

Carl Seelig besuchte Robert Walser ab 1934 bis zu seinem Tod 1956 regelmäßig in Herisau. Die beiden gingen auf längere und kürzere Wanderungen, in denen auch das Essen und Trinken nicht zu kurz kam.

Die 45 Wanderungen, die Seelig in den Wanderungen mit Robert Walser beschreibt, lassen sich nur streckenweise genau nachvollziehen. Vielerorts ist unklar, wo genau die beiden durchwanderten. Häufig dürften sie die damals wenig befahrenen Hauptstraßen gewählt haben. Heute gibt es in der Region zahlreiche Wanderwege. Eine Auswahl der Wanderungen haben wir zum Nachwandern mit Karten dargestellt – es sind Näherungen auf der Basis des Textes, Vervollständigungen der Beschreibungen Seeligs, die je nach Lust und Laune abgeändert werden können.

Die Karten sind zu verstehen als Einladung, die Region zu erkunden, in der Robert Walser die letzten 23 Jahre seines Lebens verbrachte.

Die einzelnen Textausschnitte stammen aus der erweiterten Neuausgabe: Carl Seelig: Wanderungen mit Robert Walser. Herausgegeben von Lukas Gloor, Reto Sorg und Peter Utz. Berlin: Suhrkamp 2021 (Bibliothek Suhrkamp; 1521).