Die Brüder Karl und Robert Walser haben gegensätzliche Schicksale. Der ältere wird ein berühmter Maler, der jüngere ein erfolgloser Schriftsteller. Nach ihrem Tod kehren sich die Verhältnisse um: Robert wird ein gefeierter Autor und Karl geht vergessen.

Das Verhältnis der beiden Brüder ist anfangs sehr eng. Beide suchen sich ihr Platz in der Welt als Künstler. Karl illustriert und gestaltet Bücher von Robert. Sie inspirieren sich gegenseitig. Gemeinsam in Biel aufgewachsen, ziehen sie früh weg, wohnen gemeinsam in Berlin, bis sie sich wieder voneinander entfernen. Karl bleibt und Robert kehrt 1912 zurück in die Heimatstadt.

Der Fotograf Dominique Uldry unternimmt eine fotografische Reise zu den Arbeits- und Lebensorte der beiden Brüder in der Gegenwart. Sie ist in der Publikation »Seltsame Käuze, wir zwei.« Karl und Robert Walser festgehalten. In der Galerie zeigen wir in Zusammenarbeit mit dem Künstler weitere, unveröffentlichte Fotografien.

Die Ausstellung »Karl und Robert Walser – Arbeits- und Lebensorte« feierte am 2. September 2020 im Kornhausforum Bern Vernissage. Das Buch »Seltsame Käuze, wir zwei.« Karl und Robert Walser. Photographien von Dominique Uldry. Essay von Bernhard Echte (Wädenswil: Nimbus 2020) erhalten Sie im Buchhandel oder direkt beim Verlag.